Das Jahr 1978

In am 21. März 2012

Mitte Februar Tagung der Referenten

22. April 1978 Jahreshauptversammlung in Oldenburg, 126 Teilnehmer:

Mit der Änderung des § 17 der Satzung wird der Fachbeirat gegründet. Er setzt sich aus sechs gewählten ordentlichen Mitgliedern (Gruppe A), vier vom Präsidium berufenen ordentlichen Mitglieder (Gruppe B) und den gewählten Gebietsvertretern (Gruppe C) zusammen. Der Vorsitzende wird aus den Gruppen A und B, der Stellvertreter aus der Gruppe C gewählt.

Beitragserhöhung auf 44,00 DM/Jahr für Erwachsene und 22,00 DM/Jahr für Jugendliche.

Es ergeht der Beschluss, eine “Datenkleinanlage” für die Mitgliederverwaltung anzuschaffen.

Und es wird beschlossen, den Flugleiterwagen zu verkaufen und durch einen PKW für die Geschäftsstelle zu ersetzen.

1. Juni 1978 Anschaffung des Geschäftswagens, eines gelben Ford Taunus-Kombi.

Juni 1978 Auf Drängen der Mitglieder erneuter Versuch, die FAI-Mitgliedschaft zu erhalten. Dazu fahren der Präsident und der Verbandsjustitiar, Herr Rechtsanwalt Eberhard Schwager, nach Paris, um direkt zu verhandeln. Der Versuch scheitert, von einer Klage wird wegen mangelnder Erfolgsaussichten und aus Kostengründen abgesehen.

1. Juli 1978 Inkrafttreten der “Richtlinien für die Genehmigung der Anlage und des Betriebes von Flugplätzen für Flugmodelle und für die Erteilung der Erlaubnis zum Aufstieg von Flugmodellen”. Diese Richtlinien wurden in ihren Grundzügen vom DMFV entwickelt. Daraus ergibt sich ein erhöhter Beratungsbedarf bei den Modellflugvereinen, eine Arbeit, die vor allem von Gustav Klein, Manfred Rohrmeir, Uwe Krützmann und Fritz Giritsch übernommen wird.

5. bis 6. August 1978 Teilnahme des DMFV-Pylonrennteams an der Sopwith Trophy in Stockholm, Schweden. Erster Platz Lothar Steinbiß, Dritter Lothar Messer, das DMFV-Team gewinnt die Mannschaftswertung.

August 1978 Abschluss eines EDV-Vertrags mit der Firma Ratio-Data in Köln für die Mitgliederverwaltung, Zusammenarbeit der Firma mit der Geschäftsstelle.

1. Oktober 1978 Aufgrund der hohen Schadensquote wird bei Schäden durch Frequenzdoppelbelegung eine Selbstbeteiligung von 300,00 DM eingeführt.

21. und 22. Oktober 1978
Konstituierende Sitzung des Fachbeirates, Vorsitzender wird Winfried Ohlgart, Stellvertreter Uwe Krützmann.
Aus beruflichen Gründen Rücktritt der Referenten Peter Jochen, Segelflug, und Kurt Sistig, Jugend.
Auszeichnung des zum 31. Dezember zurücktretenden Schatzmeisters Manfred Kramp und der ehemaligen Referent Peter Jochen, Segelflug, Kurt Sistig, Jugend, mit der Verbandsnadel in goldener Fassung.

31. Dezember 1978
Aus gesundheitlichen Gründen Amtsniederlegung des Schatzmeisters, Manfred Kramp; zum kommissarischen Nachfolger wird Winfried Schlich eingesetzt.

Während des Jahres 1978
– Neue Fachreferenten werden:

  • Albin Kiermaier, Seglerschlepp
  • Karl Heinz Unrein, Hubschrauber.

– Zu neuen Gebietsbeauftragten werden gewählt:

  • Bernd Schweitzer, Niedersachsen Ost, Stellvertreter Anton Kirschner
  • Rainer Bauchinger, Hessen, Stellvertreter Herr Henß
  • Paul E. Koopmann, Rheinland-Pfalz, Stellvertreter Rainer Vogt
  • Erich Fraas, Bayern Nord, Stellvertreter R. Dietz
  • Friedrich Kipp, Baden-Württemberg Süd, Stellvertreter Michael Kipp.

– Das Gutachterwesen erhält durch die “Bundeseinheitlichen Richtlinien” erhöhte Bedeutung. Die Luftfahrtbehörden verlangen bei Platzzulassungen zunehmend Gutachten. Das Gutachterwesen wird weiterhin von Gustav Klein betreut, die neuen Gebietsbeauftragten werden von ihm eingearbeitet.

– Der Druck des ‘Modellfliegers’ erfolgt nun durch einen Verlag, die redaktionellen Arbeiten verbleiben beim Verband, Auflagesteigerung bis zum Jahresende auf 9.000 Exemplare.

– Weitere Bemühungen zur Erlangung der Gemeinnützigkeit, mehrfach Kontakte zu Ministerien und Mitgliedern des Bundestages, die Entscheidung wird in der Bund-Länder-Kommission der Steuerreferenten fallen.

– Fortführung der Jugendarbeit, Schaffung des Jugendausbildungsplans, Durchführung von Modellbaukursen in Schulen und Heimen, Herausgabe der Broschüre “Jugendarbeit”.

– Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wird vermehrt der DMFV-Informationsstand auf Modellflugveranstaltungen eingesetzt.

Ende 1978 14.579 Mitglieder: 11.163 Vereins- und 3.416 Einzelmitglieder, 426 Vereine.

DMFV-Wettbewerbe und -Meisterschaften 1978

29. April bis 1. Mai 1978 1. Deutsche Meisterschaft für vorbildähnliche ferngesteuerte Segelflugmodelle bei der MFG Eversberg
30. April bis 1. Mai 1978 1. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Rennen beim MFK Münster
20. bis 21. Mai 1978 Vorausscheidung West zur Deutschen Meisterschaft Motorsegler beim FMC Alzey
3. bis 4. Juni 1978 Vorausscheidung Nord zur Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp in Lüneburg
10. bis 11. Juni 1978 Vorausscheidung Süd zur Deutschen Meisterschaft Seglerschlepp beim MFC Ettringen
10. bis 11. Juni 1978 2. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Rennen beim MFC Lahr
17. Juni 1978 Segler-Wettbewerb (DMFV-Formel B) beim LSC Frammersbach
17. bis 18. Juni 1978 Vorausscheidung Nord zur Deutschen Meisterschaft Motorsegler beim MFC Tarp
1. bis 2. Juli 1978 Vorausscheidung Süd zur Deutschen Meisterschaft Motorsegler beim MSC Vohenstrauß
1. bis 2. Juli 1978 3. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Rennen beim MFC Hannover
5. bis 6. August 1978 Teilnahme des DMFV-Pylonrennteams an der Sopwith Trophy in Stockholm, Schweden. 1. Platz Lothar Steinbiß, 3. Lothar Messer, das DMFV-Team gewinnt die Mannschaftswertung
1. bis 3. September 1978 6. Deutsche Meisterschaft für vorbildähnliche ferngesteuerte Flugzeugmodelle beim MSC Artland
2. bis 3. September 1978 4. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Rennen beim MFC Bad Wörishofen
9. bis 10. September 1978 Deutsche Meisterschaft Seglerschlepp bei der MFG Koblenz
16. bis 17. September 1978 Deutsche Jugendmeisterschaft des DMFV in Köln-Porz, Klassen Segelflug und Motorflug
23. bis 24. September 1978 Deutsche Meisterschaft Motorsegler beim MFV Lennestadt
30. September bis 1. Oktober 1978 Deutsche Meisterschaft Hubschraubermodelle beim MFC Hannover