Das Jahr 1977

In am 20. März 2012

12. Januar 1977 Erste Sitzung “Sicherheit im Modellflug” im Bundesverkehrsministerium, Beteiligung des DMFV, Gründung einer Arbeitsgemeinschaft (Bund, einige Länder, DMFV, DAeC, Arbeitskreis der Hersteller von Modellbauartikeln, AHIF und Luftfahrtbundesamt), um zukünftige Bestimmungen für die Sicherheit im Modellflug zu erarbeiten.

Februar 1977 Umbenennung des Verbandorgans ‘DMFV-Nachrichten’ in ‘Der Modellflieger’, erscheint regelmäßig alle zwei Monate, neue Auflage 3.500 Stück.

18. Februar 1977 Uwe Krützmann, Hamburg, wird zum ersten Gebietsvertreter im Gebiet Nord / Schleswig gewählt, sein Vertreter wird Siegfried Hohmuth, Lübeck.

Frühjahr bis Sommer 1977Geschäftsstelle: Umstellung der Mitgliederverwaltung auf ein EDV-Programm

28. März 1977 Stellung des Aufnahmeantrags in den Deutschen Sportbund, Bitte um Übertragung der Sporthoheit für die Modellflieger.

1. April 1977 Auf Intervention des Präsidiums beim Bundesverkehrsministerium dürfen Fernsteueranlagen im 27 MHz-Bereich im Luftaufsichtsbereich des RP Düsseldorf weiterhin benutzt werden.

12. April 1977 Stellung eines Antrags an das Bundesfinanzministerium, um die Gemeinnützigkeit zu erlangen.

Frühjahr 1977 Erstellung mehrerer Fachgutachten von Ornithologen und Wildkundeforschern zugunsten des Modellflugs.

30. April 1977 Vierter ‘Verbandstag’ in Bad Wörishofen, 102 Teilnehmer:

  • Der DMFV nimmt die Zusatzbezeichnung “Fachverband der Modellflieger in der Bundesrepublik Deutschland” in seinen Namen auf.
  • Zum neuen Schatzmeister wird Manfred Kramp gewählt.
  • Referate:
    – Die Referate Öffentlichkeitsarbeit, Jugend und Motorflug bleiben unbesetzt
    – Das Referat Experimental wird aufgelöst.
    – Neugründung des Referates Semi-Scale-Zentrum, Besetzung mit Kurt Borm
  • Der MSC Artland wird offiziell das Semi-Scale-Zentrum des DMFV.
  • Neben dem satzungsmäßigen Kassenprüfer Beauftragung eines Wirtschaftsprüfungsunternehmens mit der Kassenprüfung.

Mai 1977 Beteiligung des DMFV beim ‘Tag der offenen Tür’ der Sparkasse Bonn.

20. Mai 1977 Tödlicher Flugzeugabsturz des früheren Präsidenten Karl Schang.

ca. Juni 1977 Rechtsanwalt Eberhard Schwager, Bad Honnef, wird neuer Verbandsjustiziar.

6. August 1977 Streckenflugrekord im Überlandflug “Offene Klasse des DMFV” durch Hans Hoffmeister. Er fliegt im Raum Haselünne mit einem ‘Big Lift in der Zeit von einer Stunde und 36 Minuten 69,9 km weit.

24. bis 25. Sept. 1977 Erstmals Teilnahme einer DMFV-Mannschaft bei der Sopwith Trophy im Pylon-Rennen (FAI-Veranstaltung) in Swinderby, England. Der Deutsche Meister, Manfred Pick, belegt Platz 6, in der Mannschaftswertung belegt die Mannschaft des DMFV den zweiten Platz.

27. September 1977 Gespräch des Präsidiums mit dem Vizepräsidenten des Deutschen Sportbundes (DSB), Herrn Gmelin, und mit Vertretern des DAeC im ‘Haus des Sports’ in Frankfurt. Versagung der Aufnahme des DMFV, u.a. mit der Begründung, dass der DMFV eine andere Struktur als die satzungsmäßig verankerte des DSB mit den Landessportverbänden hat, außerdem ist für eine Aufnahme die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit erforderlich.

Herbst 1977 Kontaktaufnahme zur FAI, Stellung eines Aufnahmeantrags, der Aufnahmeantrag wird von Paris satzungsgemäß abgelehnt.

Herbst 1977 Änderung des DMFV-Emblems.

7. Oktober 1977 Referententagung, Nachbesetzung der Referate:

  • Öffentlichkeitsarbeit durch Franz Heinz Breidenbach, Porz,
  • Jugend durch Kurt Sistig, Odenthal

20. November 1977 Deutsche Jugendmeisterschaft in Winterberg: Der Pokal wird von “Jason King” alias Johannes Schmitt gestiftet. Durch das schlechte Wetter findet die Meisterschaft als “Theoriewettbewerb” im Saal statt.

14. Dezember 1977 Ablehnung des Antrags auf Gemeinnützigkeit vom 12. April 1977 durch die Bund-Länder-Kommission

Während des Jahres 1977

  • Intensivierung der Kontakte zu Herstellern von Modellbauartikeln und Modellbaufirmen.
  • Verstärkte und professionelle Unterstützung der Vereine bei der Zulassung von Modellfluggeländen.
  • Bemühungen den Flugmodellsport auf Fluggeländen sicherer zu machen, Aktion “Sicherheit im Modellsport”.
  • Durchführung von Modellbau-Kursen an Schulen und anderen Institutionen.
  • Unterrichtung und Ausbildung von Lehrern zum Thema Modellbau.
  • Kontakte zu allen relevanten Regierungsbehörden, regelmäßige Information der Behörden.

Ende 1977 9.493 Mitglieder: 7.329 Vereins- und 2.164 Einzelmitglieder, 382 Vereine