Spezialthemen

Internationales

Modellflug macht an den Grenzen
eines Landes nicht halt.

Modellflug ist Teil des internationalen Luftsports. Dieser hatte bereits 1905 gemeinsame Regeln vereinbart, um sich vergleichen zu können. Die Europäische Union aber hat ein neues Kapitel aufgeschlagen, als sie beschloss, ganz allgemein einheitliche europäische Regeln für unbemannte Flugobjekte einzuführen. Damit sind zwar vor allem Drohnen gemeint, aber Flugmodelle eingeschlossen. Es geht nicht mehr nur
um internationale Wettbewerbe, sondern um das alltägliche Fliegen irgendwo auf einer Wiese – ob in Finnland oder in Portugal.

Die Entwicklung dieser europäischen Regeln war eine Herausforderung auch für den größten betroffenen Modellflugverband, der die Interessen von rund 90.000 Mitgliedern zu wahren hat. Der mit der Stabsstelle betraute sollte – gemeinsam mit befreundeten Verbänden – die Entstehung der Regeln verfolgen, zu beeinflussen suchen, nach innen und außen über den Prozess informieren und schließlich die Umsetzung kritisch begleiten. Der Prozess der Internationalisierung wird mit Einführung des EU-Reglements in den nächsten Jahren nicht enden. Er ist unumkehrbar.
Hier gehts zu den gesetzlichen Regeln für den Modellflugbetrieb in anderen Ländern.

Internationales icon
Ansprechpartner Internationales

Gerhard Wöbbeking

Seit über 60 Jahren bin ich Modellflieger. Heute baue ich Segelflugmodelle mit Schülern und nehme an Wettbewerben in der internationalen Freiflugklasse F1E (Hangsegler mit Magnetsteuerung) teil. Von 2001 bis 2016 hatte ich verschiedene Positionen in der CIAM inne, der Modellflugkommission des Weltluftsportverbandes FAI, und lernte dabei den internationalen Modellflug aus vielen Perspektiven kennen. 2017 übernahm ich die Aufgaben der damals neu geschaffenen Stabsstelle für Internationales im DMFV.

Straße & Hausnr.
Tinsdaler Kirchenweg 219b
Ort
22559 Hamburg
E-Mail
g.woebbeking@dmfv.aero
Download V-Card
Kontaktdaten herunterladen

Hier gehts zu den gesetzlichen Regeln für den Modellflugbetrieb in anderen Ländern:

GESETZLICHE REGELN

Internationales
  • 06.11.2020DMFV

    Die neue EU-Verordnung – einfach erklärt

    Die neue EU-Verordnung - einfach erklärt
    Es ist kompliziert. Oder doch nicht? Zum Jahreswechsel tritt eine neue EU-Verordnung in Kraft. Das hat auch Auswirkungen auf den Modellflug und wirft immer wieder Fragen auf. Wer sich nicht tief in die Materie einlesen aber dennoch einfach und schnell informiert sein möchte, für den haben wir ein Video erstellt. In diesem wird erklärt, was ...
  • 09.10.2020Hans-Ulrich Hochgeschurz

    DMFV trifft Staatssekretär Bilger in Berlin

    DMFV trifft Staatssekretär Bilger in Berlin
    Experten des BMVI aus Bonn live zugeschaltet Am Donnerstag, dem 8. Oktober, hatte der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger den DMFV-Präsidenten Hans Schwägerl und Generalsekretär Uli Hochgeschurz zu einem Gespräch in seinen Amtssitz im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nach Berlin gebeten. Dieser Termin war auf Wunsch des DMFV zu Stande gekommen. Per Video live ...
  • 25.09.2020DMFV

    Option 2a oder 2b: Ein Faktencheck

    Option 2a oder 2b: Ein Faktencheck
    Die Option 2b ermöglicht, den rechtlichen Rahmen für den Modellflug komplett selbst festzulegen. Falsch! Damit ein Verband eine Betriebserlaubnis nach Antrag über die Option 2b bekommt, muss er ein umfassendes Regelwerk vorlegen und sich genehmigen lassen. Der Gesetzgeber und die zuständige Behörde werden künftig Änderungen darin verlangen können. Durch die Option 2b wird das Modellfliegen ...
  • 04.09.2020Hans-Ulrich Hochgeschurz

    Fachverbände diskutieren EU-Registrierung mit dem LBA

    Fachverbände diskutieren EU-Registrierung mit dem LBA
    Für Dienstag, 1. September, hatten Vertreter der beiden Fachverbände DMFV und DAeC einen gemeinsamen Termin mit dem, für die EU-Registrierung verantwortlichen Mitarbeiter der Stabsstelle „Übergreifende nationale und internationale Aufgaben“ Carsten Konzock und dessen Kollegen Sonja Domke und Christopher Klann im Luftfahrt-Bundesamt vereinbart. Ziel des Gespräches war seitens der Verbände, die Behörde für die Ängste und ...
  • 29.07.2020Hans-Ulrich Hochgeschurz

    EU-Registrierungspflicht – en bloc oder individuell

    EU-Registrierungspflicht - en bloc oder individuell
    Gemäß Artikel 14 der DVO EU 2019/947 müssen sich alle Betreiber von unbemannten Flugsystemen – also auch von Flugmodellen – ab dem 1. Juli 2020 (Corona-bedingt verschoben auf den 1. Januar 2021) in einer europäischen Datenbank registrieren. Ohne Registrierung ist der Betrieb des Fluggerätes legal nicht mehr möglich (weder auf einem Modellflugplatz noch außerhalb). Die ...