Das Jahr 1988

In am 21. März 2012

12. März 1988 Auf der Klausurtagung des Präsidiums in Königsbrunn wird ein Aktionsprogramm für das Jahr 1988 in Hinblick auf Modellflug und Umwelt, Gesetz und Modellflug, Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und der Industrie, Imageaufbau und –pflege des Modellfluges sowie der Nachwuchsförderung entwickelt.

17. bis 20. März 1988 RMF 1988 in Friedrichshafen.

23. bis 27. März 1988 Zehnte Modellbau 88 in Dortmund, neuer Rekord mit 96.000 Besuchern.

16. April 1988 Jahreshauptversammlung in Augsburg, 226 Teilnehmer:

  • Der Präsident Albin Kiermaier und der Vizepräsident Bernd Schweitzer werden einstimmig wieder gewählt.
  • Der Gebietsbeiratsvorsitzender Manfred Rohrmeir wird einstimmig in seinem Amt bestätigt.
  • Der Präsident Albin Kiermaier wird mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

30. April bis 1. Mai 1988 Kunstflug-Seminar in Dietzenbach.

14. August 1988 Herausgabe eines Berichts zur Situation “Sport und Umwelt” (Drucksache 11/2134 der Bundesregierung), in dem auch der Modellflug berücksichtigt wird. Den Sportorganisationen wird von Seitender Bundesregierung nahegelegt, sich künftig stärker um die umweltverträglichere Sportausübung in der freien Natur zu kümmern.

19. bis 21. August 1988 Hubschrauber-Seminar Rheinland-Pfalz beim MSC Rhein-Mosel Buchholz.

19. bis 21. August 1988 Hubschrauber-Seminar beim MSC Rhein-Mosel in Emmelshausen.

8. bis 9. Oktober 1988 Jugendleiter-Seminar Süd in Bad Wörishofen geplant, muss mangels Teilnehmer abgesagt werden.

15. bis 16. Oktober 1988 Jugendleiter-Seminar Nord in Oldenburg.

29. bis 30. Oktober 1988 Jugendleiter-Seminar Mitte in Kaufungen.

5. November 1988 Erstes Vereinsführungs-Vereinsrechts-Seminar in Bonn.

10. bis 13. November 1988 Hobby Elektronik 1988 in Stuttgart. Die stark vergrößerte Modellflug-Ausstellung mit 147 Modellen wird durch die Gebietsbeauftragten Baden-Württemberg II, Rolf Seitter und Horst-Dieter Goß, organisiert. Der DMFV ist mit einem 63 qm großen Informationsstand vertreten, an dem auch aktive Jugendarbeit, der Bau von den DMFV–Jugendmodellen tc-SE 1 und tc-SE 10, betrieben wird. Die Besucherzahl steigt um 20 Prozent auf 80.000.

16. Dezember 1988 Erneute Stellung des Aufnahmeantrags in den Deutschen Sportbund unter der Voraussetzung, dass mit dem Erhalt der Gemeinnützigkeit in Kürze zu rechnen ist. Wiederum Ablehnung des Antrags

Während des Jahres 1988
– Schwerpunktthema: Sport und Umwelt. Beschluss eines mittelfristigen Aktionsprogramms mit den Hauptzielen:

  • Gespräche mit den Umweltministerien der Länder, um bereits im Planungsstadium für die Ausweisung von Landschafts- und Naturschutzgebieten informiert zu sein.
  • Gespräche mit Umwelt- und Naturschutzverbänden, um den teilweise starken und unbegründeten Widerstand gegen die Ausweisung von Modellfluggeländen auf kommunaler Ebene zu relativieren.
  • Gespräche mit dem Bundesminister für Verkehr, um der Luftverkehrsgesetzgebung in den Bundesländern wieder mehr Geltung zu verschaffen.
  • Gespräche mit den Luftämtern, um diesen den Rücken gegenüber den oberen Landschafts- und Naturschutzbehörden zu stärken.
  • Aufklärung der Vereine und Mitglieder des DMFV über die Anlage und Ausweisung von umweltverträglichen Modellfluggeländen.
  • Prämierung von vorbildlichen Modellfluggeländen in Hinsicht auf den Umwelt- und Naturschutz.
  • Kontaktaufnahme zu allen Vereinen oder Verbänden, die mit gleichen Problemen zu kämpfen haben
  • Verbesserung des Images des Modellflugsports in der Öffentlichkeit.

– Nach wie vor Bemühungen zur Erlangung der Gemeinnützigkeit.
– Einsetzung von zwei neuen Fachreferenten für Impeller, Heinrich Voss, und Kunstflug, Uwe Müller.
– Im Wettbewerbsjahr 1988 gibt es statt der zwei Großmodell-Wettbewerbe eine zentral stattfindende Deutsche Meisterschaft. Bei den Kunstflug-Wettbewerben gibt es keine Beschränkung auf Viertakt-Motore mehr, die Wettbewerbe werden schrittweise ausgebaut, dazu auch entsprechende Punktrichter ausgebildet. Bei der Deutsche Meisterschaft Motorsegler werden nur Modelle mit einer Mindestspannweite von 2,20 m zugelassen, ab 1989 nur vorbildähnliche Motorsegler. Im Bereich Elektroflug wird ein Wettbewerbs für die Anforderungen des Breitensports geplant.
– Vergabe von Leistungsnadeln:

  • bronzene Leistungsnadeln im Bereich Motorsegler für Jürgen Hahn, Karl-Heinz Horn und Wilhelm Karthaus
  • silberne Leistungsnadel für Karl-Heinz Linker, Jochen Schumann und Reinhard Weber
  • bronzene Leistungsnadel im Bereich Hubschrauber für Wolfgang Simon
  • bronzene Leistungsnadel im Bereich Semiscale für Georg Schmid, Osterhofen.

– Durch die Schaffung der AG Jugend mit 2 Gebiets- (Rolf Prange und Hans Schwägerl) und 2 Fachbeiratsmitgliedern (Mauro Marmotti und Winfried Ohlgart) entwickelt sich die Jugendarbeit weiterhin positiv. 1988 findet wieder eine Deutsche Jugendmeisterschaft mit den je drei besten der zehn regionalen Wettbewerbe in jeweils drei Klassen statt.

Ende 1988 25.876 Mitglieder, 598 Vereine

DMFV-Wettbewerbe und –Meisterschaften 1988
Regionale Jugendmeisterschaften

24. April 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Niedersachsen II beim MFV Milan Landesbergen
1. Mai 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Hessen II beim MFV Milan Landesbergen in Diemelsee
15. Mai 1988 Regionale Jugendmeisterschaft NRW I beim MFC Burgfalke Heimbach-Düren
28. Mai 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Niedersachsen I beim MSC Oldenburg
17. Juni 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Nord beim MFC Tarp
25. Juni 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Baden-Württemberg II beim MFC Ikarus Altheim
28. August 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Rheinland-Pfalz und Saarland beim FMC Offenbach
10. September 1988 Regionale Jugendmeisterschaft Bayern III bei der MLG Weißdorf

technicoll SE 10-Cup

18. bis 19. Juni 1988 technicoll-Cup bei der MFG Goldener Grund Hünfelden-Kirberg

 

Wettbewerbe und Meisterschaften des DMFV

23. bis 24. April 1988 Vorausscheidung Süd zur Deutschen Meisterschaft Hubschrauber beim MFC Bad Wörishofen
7. bis 8. Mai 1988 1. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Racing beim MFC Lahr
7. bis 8. Mai 1988 Vorausscheidung Süd zur Deutschen Meisterschaft Segelflug beim MSV Rottenburg
14. bis 15. Mai 1988 Vorausscheidung Nord zur Deutschen Meisterschaft Hubschrauber beim MSC Oldenburg
28. bis 29. Mai 1988 Vorausscheidung Mitte zur Deutschen Meisterschaft Segelflug beim MFC Eschweiler
4. bis 5. Juni 1988 2. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Racing beim FMV Lieserfalken in Wittlich
11. bis 12. Juni 1988 Vorausscheidung Nord zur Deutschen Meisterschaft Segelflug bei der MSG Osnabrück-Grönegau
25. bis 26. Juni 1988 Deutsche Meisterschaft Motorsegler (Elektro- und Verbrennungsmotor) beim MC Menden
25. bis 26. Juni 1988 Kunstflug-Pokal-Wettbewerb Nord beim MFC Tarp
2. bis 3. Juli 1988 Deutsche Meisterschaft Hubschrauber beim MBC Hanau
9. bis 10. Juli 1988 Kunstflug-Pokal-Wettbewerb Mitte II beim FMC Dietzenbach
16. bis 17. Juli 1988 3. Lauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Racing beim MSV Alsfeld
20. bis 21. August 1988 Speedflug-Cup beim TSV Hillerse
27. bis 28. August 1988 RC-Rallye beim MSC Haselünne
27. bis 28. August 1988 Endlauf zur Deutschen Meisterschaft Pylon-Racing beim MFC Hannover
2. bis 4. September 1988 Deutsche Meisterschaft Semiscale und Scale Segelflugmodelle beim MFV Lennestadt
2. bis 4. September 1988 Deutsche Meisterschaft Seglerschlepp beim MSV Schwabmünchen
3. bis 4. September 1988 Impeller-Wettbewerb beim VFM Condor Neustadt
3. bis 4. September 1988 Kunstflug-Pokal-Wettbewerb Mitte I beim MFC Ikarus Harsewinkel
10. bis 11. September 1988 Deutsche Meisterschaft RC-Fallschirmspringen bei der MFG Goldener Grund Hünfelden-Kirberg
10. bis 11. September 1988 Deutsche Meisterschaft Segelflug bei der MFG Odenthal-Dünnwald in Köln
10. bis 11. September 1988 Deutsche Meisterschaft Großflugmodelle beim MBV Erftstadt
10. bis 11. September 1988 Kunstflug-Pokal-Wettbewerb Süd beim MSC Schongau
16. bis 18. September 1988 Internationale Deutsche Meisterschaft Semiscale Motormodelle beim MFC Bad Wörishofen
24. bis 25. September 1988 Europa-Cup Pylon bei der DJK Karbach
24. bis 25. September 1988 Deutsche Jugendmeisterschaft beim MFV Condor Lüdertal