Flugleiterschulung und Gebietsversammlung in Sachsen

In am 22. November 2021
1

Trotz Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, war es unter Einhaltung der 2G-Regeln möglich, die DMFV-Flugleiterschulung durchzuführen. DMFV-Verbandsjustitziar Rechtsanwalt Carl Sonnenschein schulte die Teilnehmer in allen Themen rund um die Flugleitung

Eine Präsenzveranstaltung ist zur Zeit schon mit etwas Aufwand verbunden aber auch unter 2G- Regeln durchaus machbar.

In gewohnt lockerer Art konnten sich die Modellflieger durch Rechtsanwalt Carl Sonnenschein zum Thema Flugleiter informieren lassen. Natürlich ging es dieses Mal auch um die Regelungen zur neuen LuftVo und die Betriebsgenehmigung des DMFV. Im laufe des Tages konnten durch Herrn Sonnenschein sehr viele Fragen dazu beantwortet und so doch einige Unsicherheiten beseitigt werden.

Auch die Arbeit als Flugleiter wird unverändert sehr wichtig bleiben. Welche Aufgaben, welche Pflichten aber auch welche Rechte hat ein Flugleiter oder auch wo haftet er? Mit dem erworbenen Wissen stehen die Teilnehmer nun beispielhaft für die Sicherheit des Modellfluges im eigenen Verein und somit im DMFV an der Start und Landebahn.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Sonnenschein und den Teilnehmern!

Flugleiter _05
Flugleiter _06

Die anschließende Gebietsversammlung wurde dieses mal nur in Kurzform abgehalten.

Über die Wintermonate wird es jeweils am letzten Mittwoch im Monat einen Vereinstalk per Videokonferenz geben, auf der sich alle interessierten Modellflieger miteinander austauschen können. Im lockeren Smalltalk werden die Gebietsbeauftragten aber auch das eine oder andere Mitglied des Präsidiums dabei sein und sich mit den Mitgliedern des DMFV austauschen.

Anmelden kann sich übrigens jeder formlos unter j.porebinski@dmfv.aero und erhält dann den Link zugeschickt.

Auf Grund der kurzfristigen Änderung der Corona-Regeln gab es natürlich einige Absagen zur Flugleiterschulung.

Vielen Dank aber auch viel Verständnis von unserer Seite für alle, die ihre Teilnahme telefonisch oder per Mail abgesagt haben.

Jan Porebinski und Torsten Lehmann