Jugendleiterseminare in Baunatal für Fortgeschrittene und Einsteiger

In am 30. November 2021

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause konnten wieder die beiden Jugendleiterseminare in Baunatal durchgeführt werden. Am 30. und 31. Oktober 2021 fand das Seminar für Fortgeschrittene statt und am 27. und 28. November 2021 für Einsteiger. Beide Seminare waren mit maximal je 13 Teilnehmern ausgebucht. In diesem Jahr hatte wir im Fortgeschrittenen-Seminar neue Themen, wie 3D-Druck für den Modellflug und einen Vortrag der Familie Möbius, was man an Schulen so direkt unternehmen kann, ohne mit Schülern den Weg zu einem Modellfluggelände auf sich nehmen zu müssen. Dies bezog sich auf Fesselflug, einfache Drohnen und Wurfgleiter. Das Erarbeiten von Lösungsansätzen zu bestehenden Problemen der Jugendarbeit in den Vereinen allgemein ist ein wesentlicher Punkt.

Das Einsteigerseminar war mit ebenfalls 13 Teilnehmern ausgereizt, wobei 3 Teilnehmer zum Teil ohne Abmeldung nicht erschienen waren, was sehr bedauerlich war. Trotzdem ist auch dieses Seminar erfolgreich abgelaufen. Dieses Seminar war im Gegensatz zum dem zuvor genannten auf Information zu den Themen „Aufbau einer Jugendgruppe“, „Effiziente Einsteigerschulung“, „Leitfaden für die Jugendarbeit“, „Vorstellung der Jugendarbeit“, und „Wie arbeite ich mit Kindern in Konfliktsituationen?“ ausgerichtet. Natürlich kamen die von den Teilnehmern angesprochen Fragen nicht zu kurz.

Ein wichtiger Punkt in den Seminaren ist immer wieder der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern. Resümee dieser Jugendleiterseminare ist immer wieder, dass nicht nur die Teilnehmer Informationen und Neuigkeiten erfahren, sondern auch die Referenten können für ihre Arbeit stets neue Dinge, Trends und Bestrebungen der Jugend erfahren.

Die immer wieder aufkommende Frage, warum das Fortgeschrittenen-Seminar immer vor dem Einsteiger-Seminar durchgeführt wird, können wir wie folgt antworten: Wir möchten nicht, dass unmittelbar nach dem Einsteiger-Seminar das Folgeseminar besucht wird, denn es sollte eine gewisse Erfahrung gemacht werden, bevor man am nächsten Seminar teilnimmt. Denn viele würden sich direkt nach dem ersten Seminar für das folgende anmelden wollen. Beim Fortgeschrittenen-Seminar möchte man auf bereits gemachte Erfahrungen aufbauen, daher muss eine gewisse Zeit zwischen den Seminaren liegen.

Was kann schöner sein, als wenn sich die Seminarteilnehmer verabschieden mit der Aussage: „Es war super und ich melde mich im kommenden Jahr gleich für das Folgeseminar an!“? Auch wir freuen uns bereits jetzt schon auf die nächsten Seminare.

Fred Blum
DMFV Jugendarbeitsteam