Jugendmodellflugabzeichen erfolgreich bestanden

In am 27. Juli 2020

Nach der Corona Zwangspause und einer Schlechtwetterperiode konnten am 12.07.2020 die Jugendlichen des FMC Albatros 1979 Sintfeld ihr Jugendmodellflugabzeichen in Bronze ablegen. Bei strahlendem Sonnenschein und unter Teilnahme von einigen Vereinsmitgliedern waren die Jugendlichen Leonard (5 Jahre), Mandus (11 Jahre) und Johannes (10 Jahre) zum Modellflugplatz gekommen und haben dort gezeigt, dass sie ihre Modelle gezielt steuern und sicher wieder landen können. Um sich Modellpilot nennen und die Urkunden sowie das Abzeichen in Bronze tragen zu können, mussten die Jugendlichen selbst ihr Modell starten, mindestens eine Platzrunde fliegen und anschließend wieder sicher auf dem Flugplatz landen. Alle drei Abzeichen-Anwärter hatten sich entschieden, diese Flugaufgabe mit einem Segelflugmodell und einem Hochstart zu absolvieren.

Leonard hatte mit Unterstützung seines Opas einen Lilienthal 40 RC gebaut. Mit diesem Modell wurde nun regelmäßig geübt und er hatte bald kein Problem mehr, das Modell an einem Hochstartseil in die Luft zu bringen. Die Geschwister Mandus und Johannes bauten zusammen mit ihren älteren Brüdern im Winter je einen Wurfgleiter aus Hartschaum um und rüsteten sie mit einer Fernsteuerung aus. Die Steuerung dieser beiden Modelle erfolgt nicht über das Kreuzleitwerk, sondern über eine Tragflächenverwindung. Hierbei kann jede Tragflächenhälfte über ein getrenntes Servo an der Holmachse verdreht werden und durch die unterschiedlichen Anstellungen der Tragflächenhälften sowohl eine Kurve geflogen, als auch die Höhensteuerung beeinflusst werden.

Nachdem alle Jugendlichen die Flugaufgabe jeweils dreimal erfolgreich absolviert hatten, wurde ihnen vom 1. Vorsitzenden und Jugendwart des FMC Albatros 1979 Sintfeld, Siegfried Wendt, unter dem Applaus der anwesenden Vereinsmitglieder, jeweils eine Urkunde „Modellpilot Bronze“ und eine Anstecknadel des DMFV überreicht. Die Ehrung von Leonard, Mandus und Johannes fand in Anwesenheit des DMFV Gebietsbeauftragten für NRW II, Ludger Klegraf, statt. Die Nachwuchspiloten freuen sich schon jetzt darauf, das Abzeichen in Silber zu erwerben. Lange kann es nicht mehr dauern.