Zweites Strategietreffen der Kooperation Luftsport

In am 09. März 2020

Nachdem die Verantwortlichen des Deutschen Segelflugverbandes  (DSV), des Deutschen Gleitschirm- und Drachenflugverbandes (DHV) und des Deutschen Modellflieger Verbandes (DMFV) vor rund einem halben Jahr eine Zusammenarbeit auf Fachebene vereinbart hatten, trafen sich die Vorstände der drei Verbände am Freitag, 06.03.2020, in den Räumen des Landessportbundes in Frankfurt zu einem zweiten Strategietreffen.

Der Erfolg bei Aktivitäten in den Bereichen Luftraum, Flugsicherheit und Naturschutz wurde von allen Seiten als positives Signal gewertet. „Die Kooperation Luftsport ist bei Behörden und Ministerien angekommen.“, konstatiert Dr. Herbert Märtin vom DSV, „Wir vertreten zusammen rund 160.000 Luftsportler zum Thema Luftraum. Unsere Stimme wird ernstgenommen.“

Neben dem Sitz in Gremien und Arbeitsgruppen haben die Verbände auch die konkrete Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Nationalen Luftsicherheitsplans ganz oben auf der Agenda. In einem Termin in der DMFV-Geschäftsstelle in Bonn wurden bereits am 29.01.2020 die Eckpunkte für die gemeinsame Fortentwicklung einer Unfalldatenbank festgelegt. Eine Initiative, die im Übrigen auch vom Bundesverkehrsministerium ausdrücklich begrüßt wird.

Gemeinsames Event in Görlitz

Als assoziiertes Mitglied ist die Kooperation zwischenzeitlich auch dem UAV DACH beigetreten. Man verspricht sich davon einen heißeren Draht, wenn es um die Nutzung des gemeinsamen Luftraumes geht und die Möglichkeit, die Interessen des Luftsportes ungefiltert und direkt innerhalb des Verbandes der gewerblichen Drohnenpiloten vertreten zu können.

Das Jahr 2020 plant die Kooperation als Jahr der Konsolidierung. Neben einem gemeinsamen Außenauftritt wollen Vorstände und Geschäftsstellen ein gemeinsames Event in Görlitz veranstalten, bei dem gleichermaßen Segelflieger, Gleitschirme und Flugmodelle im Einsatz zu bestaunen sein werden.

Grundsätzlich wird die Kooperation weiterhin offen für alle sein, die am gemeinsamen Gedanken des Aufwindfliegens und des Luftsportes mitarbeiten wollen.