MFK-Pattensen e.V. … stark in der Jugendarbeit, standhaft gegenüber den Behörden

In am 07. September 2021

Der Modellflugklub wurde in der Region Hannover (in Arnum) 1971 gegründet und ist seit 1972 in Pattensen ansässig. Im Oktober 2021 soll nun die 50-Jahrfeier stattfinden. Mit seinen ca. 105 Mitgliedern ist der Modellflugklub einer der größeren Modellflugvereine in Niedersachsen. Der Anteil der jugendlichen Mitglieder liegt bei ca. 10%.

Für das Schuljahr 2021/22 hat der Modellflug-Klub in Kooperation mit der KGS Pattensen (Ernst Reuter Schule) eine offene Modellbaugruppe in Planung.

Neben dem Bau von Modellen sind auch Themenabende zu FPV, 3D-Druck, Elektronik, usw.. vorgesehen. Mit dem Leiter des Fachbereichs “Werken“ werden auch Projekte innerhalb des Regelunterrichts angedacht. Angebote richten sich generationsübergreifend auch an Eltern und Lehrer*innen. So wird der Flugmodellbau als vielfältiges Hobby  auf breiter Basis präsentiert.

Neben einer offenen Modellbaugruppe betreibt der Modellflugklub seit vielen Jahren aktive Jugendarbeit. Dazu gehört auch das jährliche Jugendlager sowie die Ferienpass-Aktion der Stadt Pattensen.  An der Ferienpassaktion sind wir seit ca. 30 Jahren beteiligt. Hin und wieder findet sogar der ein oder andere Ferienpassflieger den Weg in den Verein. So wie dieses Jahr auch. Beim Jugendlager mit Zelten können die fliegerischen Fähigkeiten von Einsteigern oder Anfängern erheblich verbessert werden. Das gesellige beieinander mit Frühstück, Grillen und Camping fördert dabei den Zusammenhalt aller Beteiligten. Beide Angebote sind für die Jugendlichen der Region kostenfrei. Im Winter wird zusätzlich die Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule genutzt.

Mit dem Thema Windkraft und Modellflugplatz mußten wir uns erstmals 2013 auseinandersetzen, da im Rahmen des Regionalen Raumordnungsprogramm der Region Hannover der Bereich um den Modellflugplatz als Vorrangebiet für Windkraft ausgewiesen wurde. Mit dem damaligen Windkraftplaner wurde eine Einverständniserklärung unterzeichnet, die eine gemeinsame Nutzung des Bereiches sicherstellen sollte. Vorab besichtigte Ersatzflächen erwiesen sich aber als nicht geeignet.
Nach einer Klage mehrerer Gemeinden gegen die Flächennutzung der Region Hannover entschied das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg negativ gegen diese Festlegungen.

Im Jahr 2018 unterbreitet die Stadt Pattensen einen neuen Flächennutzungsplan in dem der Modellflugplatz wieder mitten im Vorranggebiet liegt. Auch diesmal kann keine geeignete Ersatzfläche gefunden werden.

Der Flächennutzungsplan mußte in 2021 erneut geändert werden, da die Bundeswehr ihren Tiefflugsektor erweitert hatte.
Nun liegt der Modellflugplatz nicht mehr im Vorranggebiet für Windkraft. Allerdings wird der Flugsektor im nordöstlichen Bereich beschnitten.
Durch diese neue Situation blicken wir positiv auf die Pachtverhandlungen für den bis September 2023 abgeschlossenen Pachtvertrag.

Rückblickend erweist sich die Mitgliedschaft im DMFV als beste Wahl. Die Unterstützung und Betreuung durch die DMFV-Rechtsanwälte (C. Sonnenschein, H. Gerlach) und den Experten für Windkraft (B. Melchert) ist hervorragend.

Frank Sagen (1. Vorsitzender MFK-Pattensen e.V.)