Alle DMFV-Termine bis 31. Mai abgesagt

In am 31. März 2020

Auf Grund der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus hat das Präsidium des Deutschen Modellflieger Verbandes in einer Telefonkonferenz beschlossen, alle DMFV-Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet bis einschließlich 31.05.2020 abzusagen. Das betrifft ausnahmslos sämtliche sportlichen Wettkämpfe, Jugendmeisterschaften, Schulungen, Sitzungen usw.. Eine Bewertung von unterschiedlichen Risikogruppen nach Alter oder Region erfolgt hierbei nicht.

Die Jahreshauptversammlung des Verbandes wurde auf den 14. November 2020 verschoben. Veranstaltungsort bleibt Travemünde.

Probemitgliedschaften, die während oder kurz vor der Corona-Krise abgeschlossen wurden, werden auf Wunsch formlos und unkompliziert um weitere drei Monate verlängert.
Musterzulassungen und Jahresprüfungen für Flugmodelle über 25 Kilogramm können während der behördlichen Maßnahmen bezüglich Covid-19 nicht durchgeführt werden. Die Gültigkeit der betroffenen Geräteprüfscheine verlängert sich um vier Monate. Diese Vorgehensweise wurde vom Luftfahrtbundesamt bewilligt.

DMFV-Präsident Hans Schwägerl: „Der neuerliche Beschluss, Veranstaltungen zu verschieben oder ganz abzusagen ist uns nicht leicht gefallen. Angesichts einer immer höheren Zahl an Infizierten und insbesondere der menschlichen Tragödien, die sich in unseren befreundeten Nachbarländern Italien und Spanien abspielen, kann der Modellflug in diesen Zeiten aber nur Nebensache sein.“

„Wir treffen unsere Entscheidungen mit Augenmaß und auf Sicht.“ sagt Ludger Katemann, DMFV-Vizepräsident, „So können wir kurzfristig auf Änderungen der Lage reagieren und werden sowohl unserer gesellschaftlichen Verantwortung, als auch den berechtigten Bedürfnissen unserer Mitglieder gerecht.“

Das Präsidium des DMFV hat sich für den 27.04. zu einer erneuten Beurteilung der Situation verabredet.