HGÜ-Stromtrassen

In am 05. Dezember 2019

Die Planungen für die Hochspannuns-Gleichstrom-Übertragungs-Trassen (HGÜ-Trassen) schreitet voran. Nachdem der ersten Abschnitt des Südost-Links von der Bundesnetzagentur entschieden wurde, wird es in absehbarer Zeit mit weiteren Abschnitten im Bereich des Südost-Links und auch des Süd-Links weitergehen. Dies wird im Jahr 2020 vermehrt stattfinden und unter besonderen Umständen bis 2021 dauern.

Nach der Entscheidung über den Trassenverlauf wird sich konkret feststellen lassen, welche Vereine betroffen sind. Dann beginnt auch erst die „richtige“ Arbeit. Im Rahmen der Bundesfachplanung (Korridorfindung) konnten wir erste Hinweise geben, die aber noch keinerlei Auswirkungen haben müssen. Erst nach der Festlegung der Korridore der HGÜ-Leitungen beginnt das Verfahren der Planfeststellung. Hier ist es dann besonders wichtig im Rahmen der Info-Veranstaltungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) und der Antragskonferenzen der Bundesnetzagentur die Belange der Vereine im Detail vorzutragen.

Bisher haben wir für die verschiedenen HGÜ-Trassen (Süd-Link, Südost-Link und A-Nord-Trasse) ca. 50 Vereine in der Beobachtung, ob sie betroffen sein könnten. Dabei geht es nicht nur um das Erdkabel selbst, sondern auch um die Bauphase im Wirkungsbereich des Modellfluggeländes. Dies ist aber immer im Einzelfall zu klären. Ich rechne mit dem Beginn der Bauphasen ab 2023, falls die Planfeststellungsbeschlüsse nicht beklagt werden.

Nach jeder Genehmigung eines Trassenkorridors werde ich dies überprüfen und mit den betroffenen Vereinen direkt Kontakt aufnehmen. Sollte ein Verein von mir nicht angesprochen werden, obwohl er betroffen ist, bitte ich um schnelle Kontaktaufnahme mit mir. Dies kann möglich sein, da nicht alle Vereine ihre genauen Daten für die Gelände veröffentlicht haben und auch dem DMFV nicht bekannt sind bzw. waren. Ich bitte insoweit um Verständnis.

Für alle die es nachlesen möchten: Dieses gesamte Verfahren ist im dem Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) geregelt. Für die Bundesfachplanung waren die § 6 ff NABEG maßgebend, für das Planfeststellungsverfahren sind dies § 19 ff NABEG.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies des DMFV zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück