1. Antragskonferenz im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den SüdostLink in Zeulenroda

In am 05. Februar 2020

Für den Abschnitt B des Südostlinks ist die Antragskonferenz am 04.02.2020 durchgeführt worden. In diesem Rahmen wurden die Belange des betroffenen Vereins vorgetragen und zu Protokoll genommen. Damit sind die Ansprüche angemeldet worden. Nach diesem ersten Schritt geht die Arbeit aber weiter. Die Details der Bauausführung müssen erst noch von den Planern der Firma 50-Hertz erarbeitet werden. Dabei kommt es auf darauf an, wann die Arbeiten durchgeführt werden. Die Dauer der Arbeiten soll 4 Monate betragen. Im vorliegenden Fall werden die Erdkabelarbeiten innerhalb eines 500-Meter-Radius zum Modellfluggelände durchgeführt. Um die Bauarbeiten nicht zu gefährden, wird während der aktiven Bauphasen kein Flugbetrieb möglich sein, da der Arbeitsbereich im Start- und Landebereich liegt. Außerdem bleibt zu klären, ob nicht auch noch ein Materiallager in der Nähe des Geländes angelegt werden muss. Dann wäre die Beeinträchtigung noch länger. Eine monetäre Entschädigung für den Verein während der Zeit der Flugbeschränkung wurde angemeldet.

Diese Fragen können aber erst geklärt werden, wenn die Planungen ins Detail gehen. Wir haben die Zusage des ÜNB 50-Hertz, dass entsprechende Punkte abgesprochen werden.