Wer privat ein Flugmodell oder eine Drohne betreibt, benötigt in den meisten Fällen eine entsprechende Haftpflichtversicherung. Diese ist bereits in der DMFV-Mitgliedschaft enthalten. Doch wie sieht das im gewerblichen Bereich aus? Seit Neuestem genauso. Denn die DMFV-Mitgliedschaft lohnt sich jetzt auch für gewerbliche Betreiber von Multikoptern. Ein Rahmenabkommen zwischen Copter.aero und der HDI Global SE sichert Mitgliedern des Deutschen Modellflieger Verbands künftig einen Preisnachlass von bis zu 17 Prozent auf die Jahresprämie der Haftpflichtversicherung für beruflich genutzte, unbemannte Luftfahrzeuge.

War die Versicherung von gewerblich genutzten Drohnen oder Flugmodellen bisher gerade für Neulinge in diesem Bereich kompliziert und wenig transparent, ist dies nun einfach und mit wenigen Klicks zu erledigen – dank des neuen Online-Tools des DMFV auf www.copter.aero. Denn je nach Einsatz des gewerblich genutzten, unbemannten Luftfahrzeugs gibt es verschiedene Arten des Versicherungsumfangs. Verfügbar ist der Schutz für einen, sieben, 30 Tage oder ein ganzes Jahr. Nach der Auswahl des gewünschten Schutzumfangs muss man lediglich noch angeben, ob man Mitglied im DMFV ist oder nicht. Direkt im Anschluss zeigt einem das Online-Tool das geeignete Versicherungspaket an.

Die Preise richten sich in erster Linie nach der gewählten Deckungsdauer sowie der Anzahl der versicherten Fluggeräte. Los geht es schon ab 9,98 Euro für einen Tag und die Jahresversicherung kostet ab 119,– Euro (für DMFV-Mitglieder ab 99,– Euro). Hat man sich für einen Tarif entschieden, wird man direkt weitergeleitet und kann die Versicherung abschließen. So kommt man jederzeit mit nur wenigen Klicks zur benötigten Versicherung. Zu finden ist das Buchungstool unter: www.copter.aero/gewerbliche-nutzung/versicherung-gewerblich