K800_Sopwith-PubDer Deutsche Modellflieger Verband (DMFV) ist in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte zur bedeutendsten Interessenvertretung für Modellflieger in Deutschland geworden. Als führender Fachverband für den Modellflugsport nimmt er daher seit einigen Jahren auch hoheitliche Aufgaben wahr. Beispielsweise ist der DMFV vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit der Zulassungen von Großmodellen zwischen 25 und 150 Kilogramm Abfluggewicht gemäß § 31c Luftverkehrsgesetz (LuftVG) beauftragt. Bei der jüngsten turnusmäßigen Überprüfung des Zulassungsverfahrens durch Vertreter des Luftfahrtbundesamts (LBA) wurde die erfolgreiche Arbeit des DMFV-Kompetenzreferats Zulassung ausdrücklich gelobt. „Ich freue mich, dass die Auditierung durch das LBA ein solch positives Ergebnis mit sich brachte”, fiel das Fazit von Karl-Robert Zahn, Vorsitzender des DMFV-Sportbeirats und Leiter des Kompetenzreferats Zulassung, dementsprechend positiv aus. „Die staatliche Fachaufsicht hat damit die hohe Qualität unserer Prüfer sowie von deren
geleisteter Arbeit bestätigt. Und es gibt auch allen Steuerern von Großmodellen die Gewissheit, beim DMFV in guten Händen zu sein.“

Das BMVI hatte die entsprechende Beauftragung des Deutschen Modellflieger Verbands zuletzt im Jahr 2011 um weitere fünf Jahre verlängert. Mit der erfolgreichen Auditierung konnte der DMFV nun eindeutig nachweisen, dass das in ihn gesetzte Vertrauen für die Zulassung von Großmodellen sowie für die Ausstellung entsprechender Scheine für Steuerer gerechtfertigt war. Insbesondere der sehr übersichtliche Aufbau der Prüfakten, die standardisierte Prüfungsaufbau und die professionelle Tiefe der Prüfarbeiten wurden von den Vertretern des LBA beim Auditierungstermin in der Bonner DMFV-Geschäftsstelle ausdrücklich gelobt. Die bereits in den vergangenen Jahren hoch-professionelle Arbeit des Zulassungsreferats für Großmodelle habe nach Ansicht der LBA-Vertreter in der jüngeren Vergangenheit noch einmal an Effizienz und Qualität gewonnen. Nicht zuletzt die deutlich steigende Anzahl von Prüffällen wirke sich positiv auf das vom DMFV aufgebaute Prüfwesen und die Kompetenz der einzelnen Prüfer aus.

Gemeinsam mit seinen Kollegen Fred Grebe, Heiko Schwab und Reinhard Grab ist es DMFV- Präsidiumsmitglied Karl-Robert Zahn gelungen, das Kompetenzreferat Zulassung sowohl inhaltlich und strukturell als auch personell zukunftsorientiert fortzuentwickeln. Eine überaus positive Entwicklung, von der alle Beteiligten, seien es die Luftfahrtbehörden der Länder, die Steuerer von Großmodellen und nicht zuletzt auch der DMFV, ungemein profitieren.