Home / Recht (Page 3)

 
  • Was ist erlaubt? Modellflug-Gesetzeslage in Deutschland

    Was ist erlaubt? Modellflug-Gesetzeslage in Deutschland

    Liest man aufmerksam die rechtlichen Veröffentlichungen zum Thema Modellfliegen, wird man nahezu ausnahmslos mit Verboten, Einschränkungen und Erlaubnispflichten konfrontiert. Dabei beginnt das Luftverkehrsrecht mit den Worten „Die Benutzung des Luftraums durch Luftfahrzeuge ist frei, …“ (§ 1 Absatz 1 Lu verkehrsgesetz). Es stellt sich daher die Frage, ob Modellfliegen außerhalb zugelassener Modellfluggelände (noch) erlaubt ist. Seit 2006 hat sich in dieser Frage keine relevante gesetzliche Veränderung ergeben. Nach § 16 […]

     
  • Betreten verboten? Bergung eines Flugmodells bei einer Außenlandung

    Betreten verboten? Bergung eines Flugmodells bei einer Außenlandung

    Ein Modellfugverein hat in der Regel nur die Nutzungsrechte für das Grundstück auf dem sich die Start- und Landebahn befindet sowie für die übrigen Einrichtungen des Modellfluggeländes. Für die ansonsten im Flugsektor überflogenen Grundstücke beziehungsweise die Grundstücke außerhalb des Flugsektors besteht keine Nutzungsberechtigung durch den jeweiligen Eigentümer. Dies stellt im Hinblick auf den Überflug kein Problem dar, da gemäß § 1 Absatz 1 Luftverkehrsgesetz die Nutzung des Luftraums grundsätzlich frei […]

     
  • Jede Stimme zählt: Stimmrecht von Jugendlichen

    Jede Stimme zählt: Stimmrecht von Jugendlichen

    In Vorbereitung der für viele Vereine anstehenden Mitgliederversammlungen werden auch die Vereinssatzungen überarbeitet. Dabei wird auch geprüft und beraten, ob und wenn ja, ab welchem Alter Jugendliche ein Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung besitzen sollen. Die praktischen Auswirkungen einer solchen Entscheidung sind durchaus relevant. Gerade wenn ein Beschluss auf der Jahreshauptversammlung mit einem knappen Abstimmungsergebnis gefallen ist, wird immer wieder die Frage gestellt, ob etwa jugendliche Mitglieder überhaupt an einer Abstimmung […]

     
  • Online-Verantwortung: Impressum beim Internetauftritt

    Online-Verantwortung: Impressum beim Internetauftritt

    Viele Vereine versorgen ihre Mitglieder und andere Interessierte über das Internet mit allgemeinen Informationen über den Verein und informieren über aktuelle Entwicklungen. Solch ein Internetauftritt, sei es im Rahmen einer eigenen Homepage oder ein Eintrag in einem sozialen Netzwerk wie beispielsweise Facebook, hat einige rechtliche Rahmenbedingungen, zu denen auch das Einstellen eines Impressums zählt. Im letzten Jahr hat es einige Abmahnungen gegeben, weil die Impressumspresumpflicht bei Facebook-Auftritten nicht beachtet wurde, […]

     
  • Kein Kavaliersdelikt: Versicherungsbetrug im Modellflug

    Kein Kavaliersdelikt: Versicherungsbetrug im Modellflug

    Als Mitglied des DMFV ist man umfassend versichert. Neben Rechtsschutz-, Unfall- und Vereinshaftpflichtversicherung stellt die in der DMFV-Mitgliedschaft automatisch enthaltene Luftfahrt-Haftpflichtversicherung den Kern des Versicherungsschutzes für die Modellflieger dar. Die Luftahrt-Haftpflichtversicherung tritt ein, wenn durch den Betrieb eines Flugmodells ein Dritter geschädigt wird. Die Abwicklung solcher Haftpflichtschäden erfolgt in der Regel reibungslos durch die Geschäftsstelle des DMFV. Es könnte daher die Versuchung bestehen, diesen Versicherungsschutz zu missbrauchen. Stellen wir uns […]

     
  • Anschreiben: Einladung zur Mitgliederversammlung „in Textform“

    Anschreiben: Einladung zur Mitgliederversammlung „in Textform“

    Vor einigen Jahren hatte ich im Modellflieger darauf hingewiesen, dass Vereinssatzungen, die die schri liche Einladung zur Mitgliederversammlung ausschließlich vorsehen, keine Einladung per E-Mail zulassen. Um auch per E-Mail zur Mitgliederversammlung einladen zu dürfen, müssen Vereine ihre Satzung ändern, indem entweder ausdrücklich die Einladung per E-Mail zugelassen wird oder die Einladung „in Textform“ vorgeschrieben wird. Die Formulierung „in Textform“ stammt aus § 126 b BGB und erlaubt die Einladung per […]

     
  • Nicht ohne Grenzen: Wie hoch darf ich fliegen?

    Nicht ohne Grenzen: Wie hoch darf ich fliegen?

    Die Sage von Ikarus und Dädalus lehrt uns, nicht zu hoch zu fliegen. Für den Modellflugbetrieb stellt sich dabei die Frage einer Flughöhenbegrenzung. Vor einigen Jahren war die Handhabung bei den Landesluftfahrtbehörden der Länder zu diesem Thema nicht einheitlich. So waren in zahlreichen Aufstiegserlaubnissen feste Flughöhenbegrenzungen von 100 bis 150 Meter enthalten. Gegen diese grundsätzliche Flughöhenbegrenzung ist der DMFV insbesondere in den Jahren 2005 und 2006 in zahlreichen Gerichtsverfahren erfolgreich […]

     
  • Eine Frage der Zeit: Wie lange darf ich fliegen?

    Eine Frage der Zeit: Wie lange darf ich fliegen?

    In den Aufstiegserlaubnissen sind regelmäßig auch die Flugbetriebszeiten festgelegt. Die dort enthaltenen Bestimmungen stellen für viele Modellflieger eine spürbare Einschränkung dar. So sind insbesondere die Flugbetriebszeiten für Flugmodelle mit Verbrennungsmotoren speziell beschränkt. In vielen Aufstiegserlaubnissen ist zum Beispiel eine tägliche Mittagspause von bis zu zwei Stunden vorgesehen oder der Flugbetrieb muss schon um 18.30, 19 oder 19.30 Uhr beendet werden. Auch der Betrieb von Segelflug- oder Elektroflugmodellen wird ohne erkennbares […]

     
  • Vorstand gesucht

    Vorstand gesucht

    Es wird für viele Vereine immer schwieriger, Mitglieder zu motivieren, ein Vorstandsamt im Verein zu übernehmen. In der letzten Zeit haben mich zahlreiche Anfragen erreicht mit der Bitte zu erläutern, welche Konsequenzen es hätte, wenn auf der kommenden Mitglie­derversammlung keine Kandidaten für den Vorstand gefunden würden. Kann auf einer Mitgliederversammlung der Vorstand gar nicht oder nur zum Teil gewählt werden, kommt es zunächst auf die Vereinssatzung an. Werden zumindest einige […]

     
  • Umlagen im Verein und in der Vereinssatzung

    Umlagen im Verein und in der Vereinssatzung

    Viele Modellflugvereine sehen in ihrer Satzung die Möglichkeit vor, Umlagen von ihren Mitgliedern zu erheben. Mithilfe solcher Umlagen sollen im Bedarfsfall außergewöhnliche Projekte gestemmt werden, wie etwa eine besonders teure Anschaffung für den Verein oder ein Grundstückskauf. Voraussetzung für die Erhebung einer solchen Umlage ist, dass dafür eine Grundlage in der Satzung enthalten ist. In den meisten Satzungen steht ein entsprechender Passus, der wie folgt lautet: „Zur Finanzierung besonderer Vorhaben […]