NRW II: FMC Albatros e.V. 1979 Sintfeld feiert 40jähriges Jubiläum

Der FMC Albatros e.V. 1979 Sintfeld beging am 31.03.2019 sein 40jähriges Vereinsjubiläum mit einer großen Ausstellung in der Schützenhalle der Gemeinde Bad Wünnenberg-Haaren, in der der Verein ansässig ist und seinen Modellflugplatz.

 

Vor fast genau 40 Jahren, am 30.03.1979 erfolgte der Eintrag des Vereinsnamen in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Paderborn. Um sich den Einwohnern der Region und den Gemeindemitgliedern zu präsentieren hatten sich die 85 Vereinsmitglieder überlegt, eine Ausstellung zu organisieren, die auch zu der Jahreszeit am besten passt. Über 200 Flugmodelle aller Sparten im Modellflug wurden den Zuschauern präsentiert. Ein besonderes Highlight bietet der Ausstellungsort: Die Schützenhalle der Gemeinde Haaren. Es handelt sich um eine Halle mit einem offenem Holzständerwerk. Somit konnten alle Segelflugmodelle, vom Wurfgleiter bis zum 8m-Segler unter der Decke aufgehängt werden. Dies, und die besondere Ausleuchtung der Halle, verliehen dem Ausstellungsraum eine besondere Atmosphäre.

Zahlreiche Besucher umliegender Modellflugvereine und die Einwohner der Gemeinde waren begeistert von den Modellen und auch von der Präsentation in der Halle.

Da der Verein seit der Gründung Mitglied im DMFV ist, ließ es sich Lothar Melchior, Gebietsreferent Mitte des DMFV nicht nehmen, dem Verein zum Jubiläum zu gratulieren und ein Gastgeschenk des Verbandes zu überreichen. Ebenso überbrachte der Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg, Christoph Rüther, die Glückwünsche der Stadt und ließ sich mit Begeisterung durch die Ausstellung führen und die verschiedenen Modelle erklären.

Die Vereinsmitglieder des FMC Albatros hatten aber nicht nur Modellflieger gedacht. Der befreundete Verein AMC Paderborn e.V. präsentierte eine Auswahl seiner Schiffsmodelle und der MBC Bad Driburg e.V. hatte eine Präsentationsfläche für ihre Truck-Modelle aufgebaut. Diese Trucks, Bagger und sonstigen Fahrzeuge kamen besonders gut bei den sehr jungen Besuchern an. Da neben der Schützenhalle direkt der Fußballplatz liegt, wurden hier Multikopter und leichte Flugmodelle vorgeführt.

Selbstverständlich lag die Bewirtung der Gäste in den bewährten Händen der Fliegerfrauen, die dies hervorragend und immer mit einem freundlichen Lächeln, gemacht haben.

Alles in allem war dieser Jubiläumstag eine gelungene Präsentation unseres Hobbies und sicherlich in Haaren schon jetzt ein: Tag des Modellflugs

NRW II: MFG Hembsen e.V.: 50 Jahre sind noch lange nicht genug

Am 23.02. – 24.02.2019 war es soweit. Anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläum hatte die MFG Hembsen e.V. die Stadthalle in Brakel hergerichtet und eine Ausstellung vorbereitet. Wer den ersten Vorsitzenden Helmut Müller kennt, der weiß, dass es sich immer lohnt, nach Hembsen zu fahren und das man hier in der Regel etwas „großes“ zu sehen bekommt.
Sowohl die Einwohner, als auch das zahlreich angereiste Fachpublikum wurden nicht enttäuscht. Neben den ausgestellten Flugmodellen aus allen Sparten des Hobbies, gab es auch noch sehenswerte Schiffsmodelle, Truck-Modelle und Plastikmodelle zu sehen. Das die Frauen der Vereinsmitglieder für eine gute Bewirtung der Gäste sorgten, ist bei der MFG Hembsen e.V. schon selbstverständlich und gehört zu der guten Atmosphäre einfach dazu. Trotzdem muss man sich immer wieder bei unseren Frauen bedanken. Denn ohne ihre Unterstützung könnten die Mitglieder unserer Vereine ihr Hobby nicht ausüben.

Der Gebietsbeauftragte für NRW II, Ludger Klegraf, überbrachte dem Vorstand und den Vereinsmitgliedern die Glückwünsche des DMFV zum Jubiläum und überreichte an den Vorstand eine Urkunde und eine gravierte Scherbe zur Erinnerung.

Nun aber noch einige Eindrücke von der Ausstellung.

Fokker DR1 im Maßstab 1:1,5
Spannweite: 4,80m
Abfluggewicht: 90kg

Eine F104 Starfighter präsentierte sich als Blickfang etwas erhöht über einem Tisch.

Bei dem Nachbau des englischen Kriegsschiffes HMS RODNEY war die gesamte Mannschaft auf dem Deck angetreten.

Als Highlight der Ausstellung wurde den Besuchern zum ersten Mal das neue Gemeinschaftsprojekt von Helmut Müller, Ludwig Faber und Günter Vietmeier gezeigt. Der Nachbau eines WW1 Bombers Zeppelin Staaken R VI

Wieder einmal ein Megaprojekt.
Das Modell hat eine Spannweite von 10,50m und ein geplantes Abfluggewicht von ca. 120kg.

Die Lufttüchtigkeitsprüfung und Abnahme des Modells ist für dieses Jahr geplant. Wir können gespannt sein, wo die drei Erbauer des imposanten Fliegers ihr Modell hinbringen werden und auf welchem Flugtag wir den Bomber sehen werden.

Ideen für viele neue Flugzeuge gibt es bei allen Mitgliedern des Vereins. Deshalb auch in der Überschrift die Ankündigung, dass weitere 50 Jahre MFG Hembsen e.V. nicht ausreichen werden, alle diese Projekt umzusetzen.

Ludger Klegraf

NRW II: Gebietsversammlung und Seminar zur EU-DSGVO

Im Mai 2018 ist die neue Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Der eine oder andere ist sicher auch schon im privaten Umfeld mit dieser neuen EU-Verordnung konfrontiert worden. Die Datenschutz Grundverordnung macht auch für Modellflugvereine keine Ausnahme.

Im Laufe des Jahres wurden wir von vielen Mitgliedern angesprochen, inwieweit die DSGVO im Verein Anwendung findet und was beachtet werden muss. Hier gibt es doch noch viele Unsicherheiten.
Der DMFV hat die Fragen der Mitgliedsvereine aufgenommen und sich entschlossen, ein kostenloses Seminar anzubieten.
Zu unserer diesjährigen Gebietsversammlung für das Gebiet NRW II haben wir den Verbandsjustitiar eingeladen.
In einem Vortrag wird dieser zur DSGVO Stellung beziehen und offene Fragen wie: „Was und wie muss ich als Vorstand mit Daten umgehen“, oder: „Was darf auf die Vereinshomepage“ usw.… beantworten.
Er wird sich dazu anhand von Fallbeispielen aus den bisherigen Erfahrungen vorbereiten. Aktuelle Fragen aus dem Teilnehmerkreis sind erwünscht und werden ebenso beantwortet.

Als Termin für die Gebietsversammlung und den Vortrag haben wir Samstag, den 17.11.2018 (voraussichtlich von 10:00 bis 15:00 Uhr) festgelegt.

Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich Anreise und Verzehr sind selbst zu zahlen.
Damit wir einen ausreichend großen Seminarraum organisieren können, bitten wir um kurzfristige unverbindliche Voranmeldung bis zum 22.09.2018. Anmeldungen können an: NRW2@dmfv.aero geschickt werden.
Sobald ein Schulungsort feststeht, werden wir die offizielle Einladung mit einem verbindlichen Anmeldeformular verschicken.

Ihre Gebietsbeauftragten NRW II
Dieter Hopp und Ludger Klegraf

blank

NRW II: MSC Sperber Petershagen bedankt sich bei seinem Vorsitzenden

Vereine leben von den Aktivitäten ihrer Mitglieder!

Besonders aktive Mitglieder werden dann häufig in den Vorstand gewählt und dort wird es ganz selbstverständlich, dass diese Personen den überwiegenden Teil der Vereinsarbeit leisten.

Nicht so beim MSC Sperber Petershagen!

Auch in diesem Verein gibt es einen Vorstand und es gibt den ersten Vorsitzenden Heinrich Kastning.
Heinrich Kastning ist die Seele des Vereins und wenn es etwas zu organisieren und zu tun gibt, dann
ist er mit Unterstützung seiner Frau der Erste, der in die Hände spuckt. Angefangen von den täglich anfallenden Tätigkeiten, die in einem Verein zu tun sind, bis hin zu Vereinsfahren zur Prowing nach Bad Sassendorf, Besuche bei AIRBUS in Hamburg oder einen Besuch bei den Heeresfliegern. Hier ist das Organisationstalent Heinrich Kastning an vorderster Stelle.

 

Seit ca. 7 Jahren widmet sich Heinrich Kastning gemeinsam mit seinen Vereinskameraden Wilfried Dierksmeyer und
Jörn Dammeyer, der Jugendarbeit. In einer freiwilligen AG des Gymnasiums Petershagen hat Heinrich Kastning bislang ca. 60 Jugendliche an den Modellflug herangeführt. Immer freitagsnachmittags werden in den Räumen der Schule Wurfgleiter, Freiflugmodelle, bis hin zu 3-achs gesteuerten Motormodelle gebaut. Da das wichtigste bei der Jugendarbeit die Kontinuität beim Termin und bei den Ansprechpartnern ist, ist Heinrich Kastning von Anfang an jeden Freitag dabei.


Die Mitglieder des MSC Sperber Petershagen sind sich durchaus bewusst, was sie an ihrem ersten Vorsitzenden Heinrich Kastning haben und das seine Arbeit nicht selbstverständlich ist.
Aus diesem Grund haben sie beim DMFV den Antrag gestellt, Heinrich Kastning die Vereinsehrennadel für besondere Verdienste beim Modellflug zu überreichen.

Der Gebietsbeauftragte des DMFV für NRW II, Ludger Klegraf, überreichte die Vereinsehrennadel an Heinrich Kastning am Sonntag, 08.07.2018 im Rahmen des Flugtages des Vereins. Obwohl die Ehrung schon lange geplant war, hatte Heinrich Kastning bis zur Übergabe der Urkunde und der Ehrennadel nichts von der Aktion mitbekommen und war vollkommen überrascht.
Es war mir als Gebietsbeauftragtem eine Freude, diese Ehrung vornehmen zu dürfen.
Ich wünsche Herrn Kastning und seinen Mitstreitern im Verein MSC Sperber Petershagen noch viele erfolgreiche Jahre mit ihrer Vereinsarbeit und Jugendarbeit.

Ludger Klegraf

blank