Modellfliegen in Frankreich

DMFV-Versicherung jetzt auch für Finesse+-Mitglieder möglich

Auf der Messe Faszination Modellbau im Herbst 2021 haben die Organisationen Finesse+, IG-Hangflug und der DMFV die Weichen gestellt, um sowohl den französischen als auch den deutschen Modellpiloten eine unkomplizierte Möglichkeit anzubieten, in beiden EU-Ländern ihren Flugsport auszuüben.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Französische Piloten können sich über die Mitgliedschaft in der Finesse+ durch die vom DMFV angebotene Versicherung weltweit absichern, was ihnen die Möglichkeit eröffnet, auch in Deutschland und natürlich den benachbarten EU-Ländern zu fliegen.

Transponderfrei auf französischen Modellflugplätzen

Deutsche Piloten können durch die Mitgliedschaft in der Finesse+ (kostet lediglich 10€/Jahr) grundsätzlich die lästige Pflicht zum Erwerb eines Transponders umgehen, die der französische Gesetzgeber verlangt. Zudem reicht die bei uns sowieso geltende Registrierung des Piloten beim LBA und damit die Anbringung des Registriercodes im Flugzeug aus. Das immer wieder diskutierte Thema “AlphaTango” ist damit für uns nicht mehr relevant!
Finesse+ Mitglieder dürfen auf fast allen französischen Plätzen und Flughängen, die auf der Datenbank (AIP-Platzliste) https://umap.openstreetmap.fr/fr/map/ffamcarteaip_488795# zu finden sind,
OHNE Transponder fliegen.

Insbesondere die Fraktion der Hangflieger darf sich über die neue Perspektive freuen, denn z.B. die grenznahen Hangflugregionen in den Vogesen sind wieder ohne bürokratischen Aufwand erreichbar. Ihr müsst lediglich die Mitgliedsbestätigung der Finesse+ mitführen, und natürlich Euren DMFV-Mitgliedsausweis.

Danke für die produktive Zusammenarbeit der drei Organisationen DMFV, Finesse+ und IG-Hangflug.

DMFV verständigt sich mit HDI

Der Vollständigkeit halber sei hinzugefügt, dass durch die intensiven Verhandlungen des DMFV mit seinem Versicherungsgeber HDI Global SE nun auch grundsätzlich der Aufnahme französischer Mitglieder in den DMFV nichts mehr im Wege steht…

…also unabhängig von einer Verbandszugehörigkeit in Frankreich. Die Betreuung und Schadenregulierung erfolgt durch die DMFV-Geschäftsstelle.

Wir empfehlen unseren befreundeten Nachbarn jedoch, dem DMFV über eine Mitgliedschaft im Finesse+ beizutreten, um den rechtlichen Anforderungen der französischen Behörden an den Betrieb von Flugmodellen in Frankreich vollumfänglich nachkommen zu können.