Im Rahmen der Modellbaumesse in Friedrichshafen trafen sich auf Einladung des DMFV sieben Vertreter des DAeC, des Österreichischen Aeroclubs und des Schweizer Modellflugverbandes mit dem DMFV-Präsidium zu einem offenen Meinungsaustausch. Wichtigstes Thema waren die Positionen der Verbände zu den EASA-Vorschlägen für eine EU-Verordnung. Diese soll nach den Vorstellungen der zuständigen europäischen Agentur neben dem Betrieb von Drohnen auch den Modellflug in gleicher Weise EU-weit regulieren. Es wurde verabredet, dass die Verbände die bislang unterschiedlichen Einschätzungen überprüfen; der DMFV hat für diesen Abstimmungsprozess die Federführung.